Können Sie sich noch an Fernsehen ohne Fernbedienung erinnern? Inzwischen undenkbar. Und trotzdem steigen Sie noch aus Ihrem Auto aus, öffnen mühsam von Hand Ihr Tor, fahren fünf Meter weiter und müssen zurücklaufen,um das Tor wieder zu schließen? Oder aber Sie lassen Ihr Tor aus Bequemlichkeit ständig offen stehen – und jedermann kann einfach auf Ihr Grundstück laufen?

Mit modernen Dreh- und Schiebetorantrieben gehört das der Vergangenheit an. Diese sind inzwischen längst bezahlbar und schnell montiert. Ein kurzer Knopfdruck genügt, und schon öffnet oder schließt sich Ihr Tor vollautomatisch.

Technologie:

  • patentiertes Antriebssystem:
    - eingleisig gespannte Kette
    - mitfahrender Motorlaufwagen
  • SVS-Sicherheitsverschluss-System:
    (die Notentriegelung kann in jeder Position des Tores ein- und ausgekuppelt werden und bietet Sicherheit z. B. bei Stromausfall)
  • selbsthemmender Motor:
    dadurch einbruchsicherer, keine Zusatzverriegelung notwendig
  • sehr leises Öffnen und Schließen
Partner-Tipp

Vorsicht, Billigangebote:
Diese bieten oftmals nicht die gewünschte Sicherheit! 

Sektional-/Segmenttor

Tor, dessen Einzelsegmente in Laufschienen von der Senkrechten in die waagerechte geschoben werden

Schwingtor

Lässt sich durch waagerechten Zug oder Druck an der Toroberkante öffnen und schließen

Rundum-/Seitensektionaltor

Das Tor läuft durch Rollen geführt in einer am Boden und einer an der Decke angebrachten Schiene

Kipptor

(Gewichts-, Turnhallenoder nichtausragendes Tor genannt) Tor wird im Rahmen in einer senkrechten Schiene geführt

Flügeltor
Partner-Tipp

Außer durch den hohen Komfort überzeugen Garagentorantriebe auch durch den einfachen Einbau auch in bestehende Gebäude. Eine Steckdose in der Garage genügt!

Partner-Link

Groke Türen und Tore GmbH